Sonntag, 23. März 2014

[Sonntagsgequassel]: Diese Bücher haben mich vollkommen überrascht...




Hallo ihr Lieben.

Heute möchte ich einmal über Bücher sprechen, die mich vollkommen überraschen konnten, was eigentlich sehr selten geschieht, dann aber mit voller Wucht, das Buch ins Negative oder Positive zieht. Die Idee zu dem Post ist mir durch ein Buch gekommen, dass ich gerade beendet habe:


Leute, "Weil ich Layken liebe" stand schon seit langer Zeit auf meiner Wunschliste, bisher hatte ich jedoch nie die Zeit und das Geld für dieses Buch. Aber dann habe ich es mir einfach auf der LBM gekauft, gelesen und BÄM. Ich bin begeistert. Das Buch hat mich von Anfang bis Ende richtig gut unterhalten. Ich liebe die Charaktere, den Schreibstil und vor allem die Geschichte, denn die ist gespickt mit Dingen die ich nie erwartet hätte.

Und genau das ist es, was für mich ein ultimatives 5 Sterne Buch aus macht. Die Handlung darf nicht durchschaubar sein und Überraschungen sind immer gerne gesehen.

Ein anderes Buch, was zur positiven Überraschungssorte zählt ist "Rubinrot". Meine Güte. Ich hätte damals nie gedacht, dass es mir so gut gefallen könnte. Viele Jahr zuvor habe ich es in Buchläden stehen sehen, mich aber nie direkt dafür interessiert. Warum? Weil ich damals dachte es seien Bücher für... 10 jährige Mädchen. Grund dafür war einzig und allein das Cover.
Irgendwann jedoch hat mir dann meine Mutter die Bücher in die Hand gedrückt. Ich muss dazu sagen, dass sie ein riesiger Kerstin Gier - Fan ist, jedes ihrer Bücher verschlingt und darum auch nicht um diese Trilogie herum kam. Darum ist es der Verdienst meiner Mutter, das "Rubinrot" zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt. Das es mir so gut gefällt, hätte ich damals nie erwartet.

"Wie Monde so silbern" zählt seit Neustem auch zu diesem Bereich. Es ist ein unglaublich gutes Buch und die ganzen Science Fiction - Anteile darin, haben mich vollkommen überrascht. Bei "Angelfall" geht es mir genauso. Ich hatte eigentlich allen Engelbüchern abgeschworen, aber dieses Buch hat mich wieder eines Besseren belehrt.

Man merkt, in letzter Zeit gab es ziemlich viele Bücher die mich überraschen konnten. Vor allem in positiver Hinsicht, aber es gab natürlich auch einzelne negative Bespiele. Zwei davon wären "Die Auswahl" und "Asche und Phoenix". Letzteres war einfach unglaublich langweilig. Die Handlung sprang wie abgehackt von Ort zu Ort und ich wurde nie richtig mit den Charakteren warm. (vor allem am Ende) Die Überraschung, die wie schon gesagt negativ ausfiel, war, dass ich die Protagonisten am Anfang noch sehr sympatisch fand. Ich kam sogar richtig gut in das Buch rein, aber nach kurzer Zeit... ich habe einfach keine Bindung (kann man das so sagen) mehr zu den Charakteren oder der Geschichte gewonnen.

Und dann gibt es noch eine dritte Sorte von Überraschungsbüchern. Die, die ich richtig gut fand, aber jetzt nach einem halben Jahr/ einem oder mehreren Jahren mich nicht mehr ein bisschen an den Inhalt erinnern kann. Wirklich wahr. Ein richtig gutes Beispiel ist "Lucian" von Isabebel Abendi. Ich habe wirklich keine Ahnung mehr ,worum es da ging. Weiß aber, dass es damals zu meinen absoluten Lieblingen zählte...




Jetzt seid ihr gefragt: Welches Buch hat euch richtig überrascht?

Von mir war es das dann auch schon wieder. Ich hoffe, dass ihr diesen Sonntag noch gut überlebt und morgen einen schönen Start in die Woche habt.

Kommentare:

  1. Mich hat "Der Joker" von Markus Zusak soo extrem umgehauen. Im Nachhinein fange ich natürlich an zu meckern, ich hab schließlich ein Klischee zu erfüllen ^^ Aber es war echt... wooooow :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich bin von manchen Büchern auch immer extrem begeistert und finde im Nachhinein doch immer Dinge die ich bemängel. XD Du bist da nicht die Einzige. ;P

      Löschen
  2. Na toll, nun muss ich mir unbedingt "Weil ich Lyken liebe" kaufen :)!
    Ein Buch das mich total überrascht hat war "Artemis Fowl", weil ich dachte es wäre ein simpler Jungsroamn aber es steckt viel mehr dahinter!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaaaaaaaaa!!!!!!! Du musst es dir holen.
      "Artemis Fowl" kenne ich ja noch gar nicht. Werde es mir gleich mal näher ansehen. ;D

      Liebe Grüße
      <3 <3 <3

      Löschen
  3. Positiv überrascht haben mich schon ein paar Bücher, aber zuletzt so richtig negativ überrascht wurde ich von „Das Mädchen” von Stephen King. Er kann zwar schreiben, aber es war einfach todlangweilig :/
    Tolle Unterschrift übrigens :)

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich habe bisher noch kein Buch von Stephen King gelesen. ;D Schande über mich.

      Liebe Grüße
      <3 <3 <3

      Löschen